Move Freiberg

Move Freiberg - Projekt für politische und gesellschaftliche Teilhabechancen

Das Projekt MOVE Freiberg spricht Menschen aller Altersklassen in Stuttgart-Freiberg an. Unser Kooperationspartner ist die FLÜWO Stiftung. MOVE ist im Dezember 2019 gestartet und wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg bis Oktober 2020 gefördert und ab dort von der FLÜWO Stiftung getragen. Das Ziel des Projektes ist es, wichtige Stadtteilthemen aller Menschen und Altersklassen in Freiberg aufzugreifen und in die (Lokal-)Politik zu tragen. Wir schaffen zudem kostenfreie Begegnungsräume wie Kinoabende, Spielefeste für Jung & Alt oder Stadtteilspaziergänge, damit alle Bürger*innen, unabhängig von ihrem Einkommen partizipieren können.

Update 1

Das WohnCafé Wallerie, das eigentlich zentrale Anlaufstelle sein sollte, ist leider seit März, aufgrund von Corona geschlossen. Deshalb hat sich das Stadtteilprojekt MOVE etwas einfallen lassen: Bis vor kurzem fand immer montags ab 17:30 Uhr der #WirBleibenZuhauseMontag, in der Wallensteinstraße 29, auf der Wiese beim WohnCafé statt. Hier wurden Musikeinlagen, Aufführungen und vieles mehr mit einer Dauer von max. 20-30 Minuten aufgeführt. Unsere Intention war und ist es, die Menschen für kurze Zeit den momentanen Stress vergessen zu lassen. Dafür musste lediglich das Fenster oder die Balkontür geöffnet werden. Allerdings galt weiterhin der Grundsatz: Daheim bleiben und Abstand halten!

Unter anderem diese (bekannten) Künstler*innen konnten wir für unsere Aktion gewinnen:
•    Nikita Gorbunov (Poetry Slam Macher)
•    Mazen Mohsen (Sänger)
•    Ars Narrandi e.V. (Erzählungen/Geschichten)
•    sowie das Hinterhofkino des Internationalen Trickfilmfestivals

Die Künstler*innen als auch die Anwohner*innen waren begeistert von diesem Format. Auch weitere Aktion sind geplant: Das Aufstellen eines Bücherschrankes, Infoveranstaltungen zur OB-Wahl sowie das Spielmobil Mobifant als auch eine Ausstellung über den #WirBleibenZuhauseMontag im WohnCafé Wallerie. Weitere Informationen über die vergangenen und die aktuellen Aktionen gibt es auf unserer Facebook-Seite (IB.MOVE.Freiberg).

Update 2

Seit November 2020 hat die Flüwo Stiftung die Förderung des Projektes MOVE Freiberg bis April 2021 übernommen. Damit ist die Fortführung der Projektaktivitäten gesichert. Im Herbst/Winter 2020 und auch Frühjahr 2021 sind einige Aktivitäten geplant. Dazu zählen u. a. eine Zukunftswerkstatt „Wie ich meinen Stadtteil mitgestalten kann?“, Besuche des Gemeinderats, gemeinsame kulinarische Angebote wie „Ein Teller Heimat Freiberg“ (auch als To-Go-Format denkbar), Spielefeste für Jung und Alt, Kinoabende, Stadtteilspaziergänge und Diskussionsformate mit dem Demokratie-Mobil der Diözese Rottenburg-Stuttgart – immer vorausgesetzt die Situation rund um Corona lässt eine Durchführung zu. Das Projektteam wird für alle geplanten Aktionen auch Corona-konforme Alternativen oder Umsetzungsmöglichkeiten entwickeln – ähnlich wie auch schon im Falle des #WirBleibenZuhauseMontag geschehen, z.B. ist auch eine virtuelle Form der Beteiligung für eine Zukunftswerkstatt denkbar. Auch die Umgestaltung des Café Wallerie zu einem Bürgerwohnzimmer ist angedacht.


Bei weiteren Fragen, Anmerkungen oder Ideen meldet euch gerne bei Marie Kolev (marie-luise.kolev@ib.de) oder Jannes Rupf (jannes.rupf@ib.de).